3. Bad Breisig/D – 29./30.06.2019

3. RC LeMans-Lauf 2018 in Bad Breisig/D

Zum 3. Lauf der Saison 2019 gingen wir auf den Rennkurs des „MCC Rhein Ahr“ in Bad Breisig an den Start.

Das Rennen fand am 29. und 30. Juni 2019 statt.

Homepage des „MCC Bad Breisig“:   > klick hier <

Mit einem weiteren heißen Wochenende, fand direkt nach dem 2. Lauf der RC LeMans, vergangenes Wochenende der 3. Lauf statt, beim MCC Rhein Ahr, nähe Koblenz.

Rainer Schad und Tim Altmann fanden wieder zurück zu alter Form und gewannen als amtierenden Champions jeweils alle 3 Vorläufe auf der heißen Strecken in Ihren Klassen Stock und Modified.

Kai Asmer, Sascha Lennartz, Jörn Bauer und Mathijs Hermens auf den Plätzen dahinter trennten nur wenige 1/10 Sekunden nach den 7 Minütigen Vorläufen, was große Spannung versprach.

In Modified saß Tims Bruder Kai im ihm Nacken auf Platz 2, gefolgt von Timo Schad, Tobias Weist und Reinder Wilms.

Die Finale wurden dann in der Mittagshitze ausgetragen, was Material und Fahrer stark beanspruchte. Rainer bewahrte aber einen kühlen Kopf und gewann A1 sicher vom Start, als Einziger mit 26 Runden. Mathijs kämpfte sich seinen Weg nach vorne, wo er mit Kai um Platz 2 kämpfte, dieser aber wegen eines Fehlers nach hinten geworfen wurde auf Platz 4, hinter Jörn Bauer im ersten A Finale. Rainer konnte sich dann im zweiten Finale nochmals steigern und verbesserte seine Laufzeit um eine Sekunde zum vorzeitigen und seinem ersten Saisonsieg mit dem Gewinn des zweiten Finals. Kai ging wegen Hitzeprobleme nicht mehr an den Start und so war der Weg von Platz 3 aus frei für Sascha Lennartz, den zweiten Platz zu behaupten. Joachim Behnken, der normalerweise Modified fährt, trat in beiden Klassen an und arbeite sich mit seinem 200mm Pro10 den Weg auf Platz 3. Gestartet war er von 6.

Das letzte Finale war gespickt mit Positionskämpfen. Rainer wollte alle Läufe für sich entscheiden. Ein Fahrfehler zwang ihn dann aber zur Aufgabe. Joachim arbeite sich erneut den Weg nach vorne. Diesmal sogar bis auf Platz 1 nach einem harten und langen Kampf gegen Mathijs, der am Ende zweiter wurde im Finale und in der Endrangliste im Tie-Break gegen Joachim, der im ersten Stock Rennen auf Podium fuhr.

In der schnellen Modified Klasse kontrollierten Tim das Geschehen, wurde aber von Timo, der sich nach dem Start an Kai vorbei schob, stark bedrängt. Beim Überrunden in Laufmitte, nutzte Timo seine Chance und ging in Führung, musste sie aber nur kurze Zeit später wieder an Tim abgeben. Nach einem groben Schnitzer von Timo war dann Tobias auf 2, aber zu weit weg von Tim, der das finale am Ende sicher für sich entscheiden konnte. Andreas Dick, von Platz 6 arbeitete sich den Weg auf Platz 3 in diesem Finale. Im zweiten Finale leistete sich Tim direkt am Start einen Fehler und warf ihn zurück. Kai, Timo und Tobias fuhren eng im Kampf um die Spitze. Timo war nach Ausfall von Kai dann an der Spitze. Von Hinten bahnte sich auch wieder Andi den Weg nach vorne. Erst vorbei an Tobias und dann an Timo, um sich an die Spitze zu setzen. Auch Tim machte wieder Boden gut und war 3 Runden vor Schluss wieder Zweiter, dank eines Fehlers von Timo.

Andi gewann somit sein erste A Finale der Modified Klasse. Das Dritte Finale sollte die Entscheidung bringen. Tim wollte sich den Sieg nicht nehmen lassen und fuhr kontrolliert an der Spitze seine Runden. Dahinter schob sich Tobias an Timo vorbei und nach langem wehren auch an Kai. Die Zeit reichte aber nicht mehr, an Tim heranzukommen, der sich den Sieg und auch wie in Stock Rainer, seinen ersten Saisonsieg zu feiern. Tobias auf den zweiten Platz, auch hier im Tie-Break gegen Andi auf Platz 3 für seinen ersten Podestplatz in der Modified Klasse.

Sieger LMP1

Sieger LMP2

Nennliste Pro10Mod

01. Schad, Timo
09. Dick, Andreas
17.25.
02. Weist, Tobias
10. Altmann, Kai
18.26.
03. Wilms, Reinder
11.
19.27.
04. Elsebusch, Dirk
12.
20.28.
05. Altmann, Tim
13.21.29.
06. Plümacher, Peter
14.
22.30.
07. Fischer, Christian
15.23.31.
08. Behnken, Joachim
16.24.32.


Nennliste Pro10Stock

01. Asmer, Kai
09. Behnken, Joachim
17.25.
02. Schad, Rainer
10.18.26.
03. Hermens, Mathijs
11.19.27.
04. Lennartz, Sascha
12.20.28.
05. Peters, Erwin
13.21.29.
06. Johenneken, Max
14.22.30.
07. Bauer, Jörn
15.23.31.
08. Holla, Michael
16.24.32.